Binäre Optionen: Kann man mit jedem Trade Gewinne erzielen?

Die binären Optionen ermöglichen den Händlern höhere Gewinne als die meisten anderen Formen der Kapitalanlage. Oft wird damit geworben, dass man mit binären Optionen innerhalb kürzester Zeit reich werden kann. Selbst im Internet trifft man an allen Ecken und Enden auf Erfolgsgeschichten, die besagen, dass man mit binären Optionen sehr schnell Geld verdienen kann. Auf der anderen Seite liest man aber auch immer wieder Warnungen, die der Verbraucherschutz ausgibt. Die Wahrheit ist, dass meistens die großen Chancen in das Rampenlicht gestellt werden und die hohen Verlustrisiken außen vor gelassen werden.

Natürlich kann man in kurzer Zeit mit binären Optionen hohe Gewinne erzielen, jedoch ist dies nur mit sehr viel Glück und etwas Können möglich. Die wahre Kunst bei binären Optionen liegt im langfristigen Erfolg. Da binäre Optionen relativ einfach zu verstehen sind, jedenfalls oberflächlich, werden diese meistens Anfänger angeboten, die gar nicht so richtig wissen, worauf sie sich einlassen. Der folgende Text wird sich mit den Warnungen des Verbraucherschutzes beschäftigen und versuchen auf verschiedene Fragen Antworten zu geben. Zum einen wird die Frage beantwortet, ob man mit jedem Zeit Gewinne erzielen kann und zum anderen wird die Frage beantwortet, ob man bei binären Optionen Verluste eingrenzen kann.

Wie erzielt man mit jedem Trade einen Gewinn?

Dies ist grundsätzlich ein Aberglaube, da man auf gar keinen Fall mit jedem Tritt einen Gewinn erzielen kann. Selbst professionelle Händler können mit Analysen der Handelskurse die Gewinnchancen nur marginal um wenige Prozent erhöhen. Verluste muss man beim Handel mit binären Optionen immer einplanen. Diese sollten den Händler im besten Fall nicht verunsichern. Ein wichtiger Punkt bei dem Handel mit binären Optionen ist das sogenannte Risikomanagement, welches dafür sorgt, dass man immer nur soviel Geld einsetzt, dass man auch den ein oder anderen verlorenen Handel problemlos verkraften kann. Gerade Anfänger gehen das Handeln mit binären Optionen viel zu emotional an. Natürlich darf man sich über einen gewonnenen Handel freuen und auch über einen verlorenen Handel ärgern, jedoch darf man diese Emotionen nicht in die Entscheidungen mit einfließen lassen, da aufgrund von Emotionen meistens unsachliche Entscheidungen getroffen werden. Dies ist nicht förderlich für den Erfolg mit binären Optionen. Die professionellen Händler gehen mit Verlusten sehr gelassen um, da dies wahrscheinlich jeden Tag mehrere Male passiert. Im Prinzip geht es nicht darum jeden Handel zu gewinnen, sondern mehr Trades zu gewinnen, als man letztendlich verliert. Dadurch erreicht man eine positive Bilanz, die für Gewinne sorgt. Wenn man dies schafft, kann man diese Gewinne auch über eine lange Zeit transportieren. Grundsätzlich sollte man festhalten, dass man eine gute Strategie benötigt sowie professionelle Analysen der Handelskurse um die Gewinnchancen etwas zu steigern. Außerdem hilft ein Risikomanagement bei dem Umgang mit dem eigenen Kapital und der Größe der Einsätze. Wenn man stets mit guter Kalkulation arbeitet und gelassen an die ganze Sache herangeht, kann man auch auf Dauer positive Erfolge feiern.

Wie kann man die Verluste beim Handel mit binären Optionen eingrenzen?

In der Regel steht jedem Händler ein begrenztes Kapital zur Verfügung. Dies variiert natürlich von Händler zu Händler. Der eine hat etwas mehr und der andere etwas weniger, jedoch sollten alle darauf achten, dass dieses Kapital nicht komplett verloren geht, da ansonsten der Handel mit binären Optionen aufgegeben werden muss. Zuallererst sollte man das Geld zum Handeln streng von allen anderen Vermögen trennen. Das Geld zum Handeln sollte freies Kapital sein, welches sonst keine Verwendung hat, da ansonsten eine zu hohe emotionale Bindung besteht. Bei dem Kapital, welches man in binäre Optionen investiert, handelt es sich um ein sogenannten Risikoinvestitionen. Diese sollte man nicht für andere Zwecke verplanen, sondern einzig und allein für den Gebrauch beim Handel nutzen. Zudem sollte es durch einen Totalverlust auf keinen Fall zu einer schwierigen finanziellen Situation der Händler kommen. Bei jedem Handel muss man in Betracht ziehen, dass der komplette Einsatz verloren gehen kann. Deshalb sollte man die Einsatzhöhe immer mit bedacht wählen und diese nicht zu hoch ansetzen. Ein einzelner Verlust sollte sich nicht allzu stark auf das Guthaben des Handelskontos auswirken. Natürlich wirken die höheren Gewinne, die durch höhere Einsätze möglich wären, jedoch muss man die Disziplin für ein gutes Risikomanagement haben um am Ende mit einer positiven Bilanz aus dem Handel heraus zu gehen. Informieren Sie sich bitte hier auf Binary24.de.